Machen Sie mit und erfahren Sie mehr über sich und darüber wie aktuelle Essverhaltensforschung funktioniert. In den folgenden Studien suchen wir StudienteilnehmerInnen: 


  • Diäterfolg und Selbstmitgefühl

(18-65 Jahre,  Android-Smartphone oder iPhone, BMI über 25, Interesse Ernährung/Gewicht zu verbessern)


In dieser Studie wird untersucht, wie Menschen ihr Selbstmitgefühl steigern können und ob dies beim Erreichen von Diätzielen hilft. Selbstmitgefühl bedeutet, sich selbst, vor allem in schwierigen Bereichen, in der gleichen verständnisvollen und unterstützenden Art und Weise zu begegnen, wie man einem guten Freund begegnen würde

Studienaufbau (alles bequem von zuhause aus möglich): 
  1. Online-Fragebogen zu Emotionsregulation, Essverhalten und Selbstmitgefühl (ca. 30 Minuten)
  2. App-Installation (Anleitung per Telefon) (ca. 15 Minuten)
  3. Smartphone-basierte Erhebung: Sie bekommen für 14 Tage Übungen zur Verbesserung des Selbstmitgefühls und beantworten in dieser Phase sowie 5 Tage davor und danach in der App einen kurzen Fragebogen (2-3 Minuten)*
  4. Online-Fragebogen (ca. 30 Minuten) nach Ende der Smartphonephase
  5. Online-Fragebogen (ca. 30 Minuten) 3 Monate nach Ende der Smartphonephase
Gruppe A erhält Übungen gleichzeitig mit der App; Gruppe B erhält Übungen 3 Monate nach Abschluss der App-Befragung

Für Ihre Teilnahme belohnen wir Sie mit 20€ oder 6 Versuchspersonenstunden und einem schriftlichen Feedback über Ihre Daten. Besonders motivierte TeilnehmerInnen, die die meisten App-Fragen beantworten erhalten zusätzliche 20€

Falls Sie an einer Studienteilnahme interessiert sein sollten, melden Sie sich bitte einfach unter eat@sbg.ac.at
mit dem Betreff „Selbstmitgefühlstudie“. 


  • Emotionen und Essverhalten im Alltag
(Frauen, Alter von 16 bis 55 Jahren
)


Eine gesunde, ausgewogene Ernährung fällt vielen von uns nicht immer leicht, doch Essanfälle können zu einem besonders starken Kontrollverlust über das eigene Essverhalten führen. Dadurch kann es zu hartnäckigen Gewichtsproblemen kommen, was für viele Betroffene sehr belastend ist. Da Essanfälle sich bei Stress und negativer Stimmung häufen können kann so ein Teufelskreis aus Essanfällen und negativer Stimmung entstehen. Unsere Studie sucht nach den Grundlagen dieses Phänomens und den Auswirkungen im Alltag. 

Studienaufbau:
  1. Online-Fragebogen, bequem von zu Hause (ca. 30 Minuten)
  2. telefonisches Interview zu Essverhalten und Emotionen und App-Installation (ca. 1,5-2 Stunden)
  3. Smartphone-basierte Erhebung: Über einen Zeitraum von 8 Tagen erhalten Sie 6x täglich einen Hinweis. Hier werden Sie gebeten, eine ca. 4-minütige Befragungen zu Ihrer Stimmung und Ihrem Stresserleben auszufüllen sowie kurze Fragen zu Ihren Essepisoden seit der letzten Befragung.
  4. Online-Fragebogen, bequem von zu Hause (ca. 30 Minuten)
Als Dankeschön erhalten Sie 10€ Aufwandsentschädigung und eine individuelle schriftliche Rückmeldung ihrer Ergebnisse.
Alternativ können Psychologie Studierende der Universität Salzburg auch bis zu 3,5 Versuchpersonenstunden erhalten.

Wenn Sie Interesse haben, an unserer Studie teilzunehmen, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an folgende Adresse: essen@sbg.ac.at mit dem Betreff „EFADiary“. 


  • Emotionales Essen im Alltag
(Erwachsene bis ~70 Jahre, Android oder iOS Smartphone)

Schokolade zum Trost, Chips nach einem anstrengenden Tag um sich etwas zu gönnen oder der Griff zum Snack zwischendurch - emotionales Essen kann in vielen Facetten unseren Alltag bestimmen. Viele kennen es, denn Essen ist eine geläufige und oftmals kurzzeitig hilfreiche Strategie um mit Emotionen und Stress umzugehen. In dieser Studie möchten wir die Zusammenhänge zwischen Emotionen und Essverhalten genauer erforschen und untersuchen wie sich negative und positive Emotionen darauf auswirken, wann, wieviel und was wir essen.

Studienaufbau:
  1. Online-Fragebogen, bequem von zu Hause aus (ca. 30 Minuten)
  2. Telefongespräch zur App-Installation (ca. 15 Minuten)
  3. Smartphone-basierte Erhebung: 14 Tage lang erhalten Sie über eine App 6x täglich kurze Fragebögen zu Ihrer Stimmung und Ihrem Essverhalten (ca. jeweils 3-4 Minuten)
  4. Online-Fragebogen, bequem von zu Hause aus (ca. 30 Minuten)
 Als Dankeschön erhalten Sie eine individuelle schriftliche Rückmeldung Ihrer Ergebnisse. Alternativ können Psychologie Studierende der Universität Salzburg bis zu 5 Versuchspersonenstunden erhalten.

Wenn Sie Interesse haben, an unserer Studie teilzunehmen, schicken Sie uns bitte eine Email an csel.vp@gmail.com mit dem Betreff "EMOVal".  


  • Stress und Essen im Alltag bei Übergewicht
(Erwachsene bis ~70 Jahre)

Studien zeigen, dass sich das Stresssystem und die damit verbundenen Hormone bei Übergewichtigen anders verhalten als bei Normalgewichtigen. Gleichzeitig gibt es verschiedene Reaktionen auf Alltagsstress, manche führen zu erhöhter körperlicher Anspannung und andere zu Überessen. Diese potentiell problematischen Zusammenhang zwischen Übergewicht und der individuellen Stressverarbeitung wollen wir mit dieser Studie untersuchen. 

Dazu werden Teilnehmende gebeten, sich eine App auf das Smartphone zu laden und über einen Zeitraum von 8 Tagen mehrmals täglich kurze (ca. 2 Minuten) Befragungen (z.B. „Wie nervös oder gestresst fühlen Sie sich gerade?“) auszufüllen. Zudem füllen Sie vorab bei uns im Labor einige Fragebögen aus. Vorab erklären wir in einem Telefonat die Teilnahmekriterien und den Ablauf der Studie. Alle Teilnehmerdaten unterliegen strengstem Datenschutz. Allerdings brauchen wir ein paar Daten um mit Ihnen in Kontakt treten zu können.

Als Dankeschön für Ihre Teilnahme erhalten Sie eine individuelle Rückmeldung der eigenen Daten samt passenden Tipps und Tricks wie sich ihr Essverhalten ggfls. verbessern lässt.

Wenn Sie Interesse haben, an unserer Studie teilzunehmen, schicken Sie uns bitte eine Email an csel.vp@gmail.com mit dem Betreff "EKE". 


  • Selbstbeobachtung und Tipps zum Essverhalten im Alltag

(Erwachsene bis ca. 40 Jahre,  Android-Smartphone)


Die guten Vorsätze umzusetzen ist manchmal gar nicht so einfach: Man nimmt sich etwas Bestimmtes für die nächste Zeit vor, doch dann kommt es vielleicht etwas anders und es fällt einem nicht so leicht wie gedacht.
Viele Menschen haben das Ziel, ihr Essverhalten zu beeinflussen, damit sie ihr Gewicht halten oder reduzieren können. Wenn dies auch Ihr Ziel sein sollte, würden wir Sie gerne in unserem Projekt begrüßen. Unsere aktuelle Studie untersucht die Bedeutung von Selbstbeobachtung und essensbezogenen Tipps für das Essverhalten im Alltag.

Studienaufbau (alles bequem von zuhause aus möglich): 

  1. Online-Fragebogen (ca. 30 Minuten)
  2. App-Installation (Anleitung per Telefon) (ca. 15 Minuten)
  3. Smartphone-basierte Erhebung: Über einen Zeitraum von (circa) 3 Wochen erhalten Sie 6x täglich einen Hinweis auf Ihr Smartphone. Hierbei werden Sie gebeten, eine ca. 3-4-minütige Befragung zu Ihrer Stimmung, Ihrem Stresserleben sowie zu Ihrem Essen seit der letzten Eingabe zu beantworten.
  4. Online-Fragebogen (ca. 30 Minuten)
Als Dankeschön erhalten Sie 30 € Aufwandsentschädigung und eine individuelle schriftliche Rückmeldung Ihrer Ergebnisse. 
Psychologie-Studierende der Universität Salzburg erhalten bis zu 7 Versuchspersonenstunden.

Die 10 % der TeilnehmerInnen mit den meisten beantworteten Smartphone-Fragebogen erhalten außerdem zusätzlich 20 € als „Prämie“. 

Falls Sie an einer Studienteilnahme interessiert sein sollten, melden Sie sich bitte einfach unter smarteat@sbg.ac.at
mit dem Betreff „PACES 2“.